Sonntag, 5. Januar 2014

Zu Gast bei Burgers Berlin in Schöneberg

Am Ende der Goltzstraße Richtung Winterfeldtplatz gibt es diverse kulinarische Möglichkeiten und eine davon ist das Burgers Berlin.

Ich weiß gar nicht mehr, was in dem Laden vorhin drin war, aber es wurde lange renoviert und jetzt gibt es dort Burger in allen Varianten und Formen, mit Fleisch, vegetarisch oder sogar vegan.

Ganz im Berliner Trend befindet sich alles in einem Raum, also die Sitzplätze und der Tresen mitsamt Grill und Küche überblickt man sofort nach dem Eintreten. Alles ist dunkel gehalten, dazu industriell wirkende Lampen und klare Formen, nichts für Leute, die auf Plüsch stehen. Ein bischen passende moderne Kunst an den Wänden und ein ziemlich guter Abzug über dem Grill, ich finde es gut gemacht.

Es herrscht self service und bestellt wird direkt am Tresen aus der an einer Säule angeschlagenen Karte. Es gibt verschiedene Burger, wir entschieden uns für einen Cheesy Cheese und einen mit Bacon & Cheese, jeweils mit hausgemachtem Patty. Dazu gab es Süßkartoffelpommes und Aioli. Die Getränke nimmt man sich selber aus den Kühlschränken, das Angebot ist vielfältig, trend-kieztypisch und passt perfekt zum Angebot. Nach dem Bezahlen bekommt man einen Bon mit einer Nummer, die aufgerufen wird, wenn das Bestellte fertig ist.

Bei uns war die Wartezeit trotz recht gut gefülltem Haus ok. Die Burger und Pommes werden stilecht in Plastikkörbchen serviert. Die Süßkartoffelpommes waren super knusprig, leicht gesalzen und lecker im Geschmack, gerade mit der Aioli eine nahezu perfekte Kombination. Die Burger waren ebenfalls lecker, sie sind zwar nichts wirklich besonderes, aber handwerklich gut gemacht. Das Fleisch schön medium gebraten, mit frischen Salat, ordentlich Sauce, die, wie es sich gehört, beim Essen für lustige Tropfmomente sorgt. Ein bisschen Schade war, dass der Käse nicht wirklich zu schmecken war, aber vielleicht würde das auch wieder nicht jeder mögen. Die Portion ist groß, wir haben beide zwar die Burger, aber nicht alle Pommes geschafft. 
Cheesy Cheese mit Süßkartoffelpommes
Preislich fand ich es absolut in Ordnung, Burger, Pommes, Sauce und Getränk zusammen kosteten 9,50 Euro und das passt für die gebotene Qualität.

Das Publikum war recht bunt gemischt, eher jünger und setzte sich aus Touris und Einheimischen gleichermaßen zusammen.

Der Service war zu zweit und die ganze Zeit gut beschäftigt und beim Bestellen wurde man freundlich bedient. Das einzige, was ich Verbesserungswürdig fand war die Sauberkeit der Tische, hier scheint man mit dem Abräumen und Abwischen nicht so ganz hinterher zu kommen und auch nicht alle Serviertenhalter konnten mit Inhalt glänzen.

Das Burgers Berlin ist definitiv eine Bereicherung für die Goltzstraße. Die Burger sind lecker, die Pommes knusprig und alles gibt es für einen fairen Preis. Nächstes Mal werde ich mal einen Vegetarischen probieren, mal gucken, wie sich der Halloumi so macht!

FAKTEN
Burgers Berlin
Goltzstr. 33
10781 Berlin

Kommentare:

eichiberlin.com hat gesagt…

Guter Tipp. Besten Dank.

Saphena hat gesagt…

Sehr gerne und guten Appetit beim Testen! :)