Dienstag, 10. Dezember 2013

Zu Gast im Atlantic in Berlin Kreuzberg

Das Atlantic, irgendwie einer der Klassiker in der Bergmannstraße, wie oft habe ich hier schon gemütlich Kaffee getrunken, abends Freunde getroffen oder gut gegessen.

Es befindet sich mitten auf der Bergmannstraße, direkt gegenüber vom Papeterieladen Ararat, in bequemer Fußweite der U-Bahnstationen Mehringdamm und Gneisenaustraße.

Im Sommer kann man wunderbar draußen sitzen und im Winter findet man ein nettes Plätzchen in den drei ineinander übergehenden Gasträumen, in deren Mitte sich ein großer Tresen mit Barhockern befindet. Es gibt ein großes Zeitungsangebot, so dass man hier auch problemlos alleine sitzen kann. Die Einrichtung ist für mich zeitlos und gemütlich, passend zum Kiez.

Die Karte ist umfangreich und bietet eine große Frühstücksauswahl, kleine Gerichte, diverse Salate, Schnitzel (okay, da gibt’s in Berlin bessere), Pasta (sehr leckere Varianten!), Burger (ziemlich große Dinger für den eher großen Hunger) und vieles mehr. Lecker finde ich die Clubsandwiches mit hausgemachter Remoulade, aber auch die Frühstücke sind wirklich vielfältig und lecker, ich denke, hier sollte jeder etwas für sich finden können. Dazu ein schöner heißer und cremiger Latte Macchiato, ein kühles Weizen oder wonach auch immer einem gerade der Sinn steht und schon wird alles irgendwie zwar nicht gut, aber besser.

Bedient wird man eigentlich immer durch ein freundliches Team, egal ob direkt am Tresen oder auf den anderen Plätzen. Nur wenn das Wetter richtig schön ist kann es draußen auch mal einen Moment dauern, aber den kann man gut und entspannt beim Leute gucken verbringen.

Die Toiletten sind ok, nix besonderes, aber auch kein Ort des Grauens, passt!

Das Publikum ist kieztypisch und besteht überwiegend aus Einheimischen, die oft auch schon etwas länger und häufiger hier einkehren, aber meistens findet man Junge und Alte, einzelne Personen, Pärchen oder auch mal größere Gruppen. Lautstärkemäßig kann man sich in der Regel gut entspannt unterhalten, bei variabler Hintergrundmusik.


Was soll ich sagen, ich mag das Atlantic, es ist eine Konstante auf der Bergmannstraße und ein Ort, an den ich immer gerne wiederkehre und beim Betreten denke ich jedes Mal, warum ich eigentlich nicht öfter komme.

Keine Kommentare: