Montag, 4. November 2013

Shoppingmadness unter einem Dach - Boulevard Berlin in Steglitz

Wenn es einen Ort in Berlin gibt, an dem es überproportional viele Einkaufszentren gibt, dann ist das wohl die Schloßstraße in Steglitz. Aktuell die größte der Shoppingmalls ist der Boulevard, direkt an den Karstadt angeschlossen oder anders formuliert, der Karstadt wurde in das Einkaufszentrum integriert.

Geschäftsmäßig findet man hier eine recht bunte Mischung. Klamottenmäßig reicht es von Hollister über die üblichen Verdächtigen wie Zara, H&M, Esprit und S. Oliver bis hin zu Hunkemöller. Dazu gibt es diverse Schuh- und Schmuckläden, einen Zara Home, Kosmetikbedarf, einen Xenos, einen wirklich großen Saturn, eine Apotheke und vermutlich unzählige Geschäfte, die ich jetzt gerade nicht im Kopf habe, die man aber bequem vor einem Besuch auf der Homepage einsehen kann.
Für das leibliche Wohl sorgen diverse Essensläden. Hier bekommt man alles von Eis über Döner, Feinkost und Asia bis hin zu verschiedenen Kaffees.

Leider ist das ganze Einkaufszentrum irgendwie nicht so richtig gelungen. Ich persönlich finde es zwar deutlich besser als die Konkurrenz, aber es ist recht unübersichtlich und oft muss man weite Wege zurücklegen, um von Geschäft A zu Geschäft B zu kommen, sicherlich marketingmäßig perfekt, aber als Verbraucher eher suboptimal. Auch die Anordnung der Geschäfte und Essensläden ist eher mäßig, positiv sticht da der Coffee Fellows im Erdgeschoss mit der wirklich großen und schönen Terrasse heraus.

Alles ist groß, ein bisschen klotzig aber eigentlich eher schlicht und simpel von der Atmosphäre her, klare Formen und Basismaterialien überwiegend, was vermutlich edel wirken soll, zum Teil aber irgendwie ein bisschen finster und kalt wirkt.

Die Toiletten findet man im Untergeschoß und unter Umständen muss man bis dahin einen ganz schön weitern Weg zurücklegen. Leider sind es jetzt so Klos, wo man an einem Drehkreuz 50 Cent bezahlen muss. Prinzipiell ok, wenn das Klo dann auch sauber wäre…was leider bei meinen letzten beiden Besuchen nicht der Fall war.

Erstaunlich finde ich, dass bis heute das Einkaufszentrum sogar an Samstagen oft irgendwie leer wirkt, ein bisschen Schade, denn eigentlich kann man hier schon recht gut bummeln und wenn man es erstmal gefunden hat, gibt es Geschäfte für jeden.

Regelmäßig gibt es hier auch Sonderveranstaltungen, sei es musikalische Berieselung durch z.B. Moderatoren von Klassikradio oder letztens einen Parcours für Kinder, die beim Überwinden und Lösen der Aufgaben sichtlich Spaß hatten.

Irgendwie stehe ich dem Boulevard bis heute ein bisschen zwiegespalten gegenüber. Es ist nicht optimal, aber auch nicht schlecht, ich bummel gerne durch die Gänge, versuche aber, nicht zu zielgerichtet herumzuirren. Dann finde ich es da eigentlich ganz nett, sobald ich aber schnell was finden will und wieder einmal durch die halben Räumlichkeiten wandern muss, um es zu finden, nun denn, dann bin ich nicht mehr ganz so begeistert.
Ansonsten ist es da im Winter schön warm und im Sommer schön kalt, perfekt, wenn man sich bei einem Kaffee aufwärmen bzw. abkühlen möchte.


Und bei allem Für und Wider gilt im Moment: Der Boulevard in Steglitz, derzeit der Platzhirsch unter den Einkaufszentren in der Schloßstraße.

Keine Kommentare: