Dienstag, 12. November 2013

Mobilien - Geschenkeparadies in Berlin Schöneberg

Mobilien in der Schöneberger Goltzstraße, was für ein ganz wunderbar verbotener Laden. Warum? Weil man hier leider, leider IMMER fündig wird, sehr gefährlich fürs Konto, aber gut für alle Freunde oder auch sich selber, je nachdem, für wen man etwas ersteht.

Der Laden ist mitten auf der Goltzstraße und sieht nach vorne erst mal durch eine nur kleine Fensterfront zwar bunt, aber eher klein aus, tritt man aber durch die Tür merkt man schnell, wie weit es noch in die Tiefe geht, Regale voller kleiner Geschenke, Mitbringsel und praktischer Lebenshelfer. Der hinterste Raum, eine halbe Treppe hoch, ist meist besonders spannend, befinden sich da doch die Sonderangebote.

Ich mag den Laden, hier findet man sogar immer etwas für Leute, die eigentlich schon alles haben. Es gibt diese ganzen bunten Plastikdinger von Pylones, dazu echtes Berliner Kunsthandwerk, Taschen, Küchenaccessoires, Bilder, Schreibtischutensilien, Badartikel und…und…und. Das meiste fröhlich bunt, manchmal extravagant und oft was Besonderes. Hier kann man herrlich stöbern, muss allerdings auch damit Leben, das man meist früher oder später an der Kasse ansteht, weil man doch wieder etwas Nettes gefunden hat.
Meine aktuellen Highlights, die Zitruspresse mit Angela Merkel-Gesicht und die Winke-Queen, herrlicher Quatsch!

Die angebotenen Waren haben überwiegend eine ziemlich gute Qualität und werden zu einem guten Preis-Leistungsverhältnis angeboten. Bei manchen Artikeln erschließt sich mir allerdings der Preis nicht so ganz, aber macht ja nichts, muss ich ja nicht kaufen.

Die Verkäufer sind immer super freundlich und hilfsbereit, genauso wie alle Kunden, die im Laden meist auch mit einem Lächeln im Gesicht umherwandern. Muss am bunten Farbmix und den lustigen kleinen Dingen liegen, die man hier kaufen kann.


Wer hier im Kiez unterwegs ist oder ein Geschenk sucht, Mobilien kann ich wirklich wärmstens empfehlen, hier gibt es was für jeden und jede, auch wenn man eigentlich gar keine Idee hat, was es sein soll.

Keine Kommentare: