Freitag, 11. Oktober 2013

Schnäppchen Shopping bei TK Max in Berlin Charlottenburg

Ich kannte TK Max aus recht netten Outlet Store aus England, in dem man eigentlich (oder sollte man besser sagen leider?) immer etwas findet.
Mittlerweile ist die Kette ja auch in Deutschland und sogar gleich mehrfach in Berlin vertreten. Die Filiale in der Wilmersdorfer Straße ist nicht die größte, hat aber trotzdem ein anständiges Angebot auf 2 Etagen.

Im Erdgeschoss befinden sich die Damenmode (von Kleidern über Hosen und Shorts bis hin zu Sportkleidung und Wäsche), die Damenschuhregale, der Kosmetik- sowie die Handtaschen- und Accessoiresbereiche (mit Schals, Tüchern, Schmuck, Sonnenbrillen etc.). Über die Rolltreppe geht es in den ersten Stock, wo die Herrenmode inklusive Schuhabteilung ebenso wie die Kindermode inklusive Kinderschuhe, der Reisetaschen- und Kofferbereich ebenso zu finden sind wie die Haushaltswarenabteilung.
Dabei sind alle Bereich recht dynamisch und haben ein zum Teil wirklich täglich wechselndes Angebot. Ebenfalls ist es saisonal stark wechselnd, so gibt es zur Weihnachtszeit immer ein riesiges Angebot an Kosmetik, ideal als kleine Geschenke. Neben den normalen Klamotten gibt es auch immer den Gold Label Bereich, in dem man Designermode zum günstigen Preis erstehen kann, allerdings fand ich bisher die Stücke meist recht gewöhnungsbedürftig.

Das Ambiente des Ladens ist praktisch und sachlich, hier geht es um den Outletverkauf und nicht um eine Wohlfühlatmosphäre. Aufgrund der schlichten Einrichtung findet man sich aber schnell zurecht, auch wenn die Kleidung meist ziemlich ungeordnet erscheint und man gerade gegen Abend oft vom Chaos der anderen Käufer umgeben ist, dass das Personal verzweifelt versucht zu ordnen. Oft liegen am Abend auch mehr Schuhe am Boden als noch im Regal zu finden sind.

Der Service kämpft für mich immer ein bisschen gegen Windmühlen, kaum haben sie ein paar Schuhe wieder im Regal reißt es jemand wieder raus und das Paar daneben auch. Im TK Max in Tegel geht es meist nicht halb so heftig zu wie hier. Dafür sind die zahlreichen Verkäufer wirklich nett und immer bemüht. Umkleidekabinen sind in großer Zahl vorhanden, so dass man hier in der Regel recht flott durch ist.

Der TK Max ist für mich kein Laden, in den man mit einer festen Kaufabsicht geht. Eher betritt man den Verkaufsraum und schaut mal durch, ob es etwas Interessantes gibt. Leider ist dies oft genug der Fall und oft bekommt man etwas auch wirklich zu einem angenehm günstigen Preis. Aber es lohnt sich genau zu gucken, denn nicht selten sind Dinge beschädigt oder die Preise für manche Teile sind nicht so günstig, wie sie auf den ersten Blick erscheinen, daher auch hier den Kopf nicht am Eingang ausschalten.

Das Publikum im Laden ist recht International und beim Schlendern durch die Gänge kann man wirklich zahlreiche verschiedene Sprachen hören.

Der Kassenbereich ist super gut organisiert, so dass man sogar zur Hauptbesuchszeit meist recht flott dran kommt. Und ehe man sich versieht steht man mit diversen Tüten in den Händen auf der Wilmersdorfer Straße und wundert sich, was es nicht wieder alles Nettes gab!


Der TK Max ist nichts für zartbesaitete Gemüter oder Menschen, die beim einkaufen auch eine schöne Atmosphäre brauchen, aber mit ein bisschen Glück gibt es durchaus gute Schnäppchen, wenn man die Zeit hat, danach zu suchen!

Keine Kommentare: