Freitag, 18. Oktober 2013

Café Luise - Thürmann Bäckerei deluxe in Berlin Mitte

Das Café Luise, vorne ein Thürmann Bäcker und nach hinten ein gar nicht mal kleines Café direkt dabei. Das ganze befindet sich unweit der Charité in der Luisenstraße, schräg gegenüber vom Eisladen und um die Ecke vom Deutschen Theater, den Kammerspielen sowie dem Campus Mitte.

Es gibt zwei Eingänge, der eine führt direkt an den Bäckereitresen, der andere ins Café. Der Raum ist recht modern gestaltet, mit Tischen, Stühlen und Sitzecken mit verschieden farbigen Kunstledersesseln und einem kleinen Kamin am Ende. Bei gutem Wetter kann man auf dem Fußweg sitzen.

Am Bäckereitresen wird man in der Regel zügig und freundlich bedient, im Sortiment sind die üblichen Backwaren, von Brot über Brötchen bis hin zu Teilchen Kuchen und Torten sowie kalte und warme Getränke to go.

Am Cafétresen ist der Service lustiger Weise oft eher durchwachsen. Hier herrscht selfservice, das heißt jeder, der etwas will, muss hier antreten und seine Wünsche äußern und manchmal ist der Ton der Damen, die einen bedienen schon mal etwas rauer, gerade, wenn mehr los ist. Klar, die Kräfte haben dann auch echt viel zu tun, aber das schon leicht militärisch anmutende Verhalten passt nicht so recht zu einem Café.

Das Angebot umfasst alles, was es auch to go gibt, serviert, aber auf echtem Geschirr, leider dazu wenig stilvoll auf Plastiktabletts, die dafür aber immerhin wirklich praktisch sind, muss man doch alles selber heil auf den gewünschten Platz tragen.


Das Ambiente ist recht kühl, trotzdem ganz nett gemacht modern, ist halt kein Wohnzimmercafé, aber man sitzt besser als in den meisten anderen Bäckereien. Die Toiletten sind sehr sauber.

Das Publikum ist eine interessante Mischung aus Anwohnern, Leuten, die hier arbeiten, Touristen und Patienten der Charité samt ihren Familien, von jung bis alt. Gerade sonntags ist das Café das Highlight der Luisenstraße in diesem Bereich, haben doch viele andere Lokalitäten an diesem Tag zu.

Die Preise sind okay für das Gebotene, solide Bäckereiarbeit ohne Zierwerk und Besonderheiten, dafür essbar und durchaus lecker.
Den Kaffee finde ich persönlich nicht so gut, zu bitter, hier könnte man sich deutlich steigern, er ist gerade noch trinkbar.


Der Thürmann Bäcker und das Café Luise sind ein guter Anlaufpunkt für ein ordentliches belegtes Brötchen oder einen vernünftigen Kuchen, passt schon, und wenn man keine kulinarischen Hochgenüsse erwartet, dann ist man hier in guten Händen.

Keine Kommentare: