Donnerstag, 21. Februar 2013

Zu Gast bei Impala Coffee in Berlin Schöneberg




Ich kenne die Impala Filialen im Prenzlauer Berg und in Schöneberg, bin aber doch öfter in dem Café zwischen Nollendorf- und Winterfeldtplatz und finde es da auch einen Tick gemütlicher und netter.

Die Schöneberger Dependance ist klein und angenehm kuschelig, mit einigen wenigen Sitzplätzen im Innen-und Außenbereich und einer tollen Zeitungs- und Zeitschriftenauswahl. Wenn man den Laden betritt, riecht man sofort frischen Kaffee und fühlt sich alleine dadurch sofort wohl. Wenn man Glück hat, dann ergattert man einen der Plätze am Fenster und kann dem bunten Treiben auf der Straße zuschauen.

Bestellt wird am großen Tresen, auf dem sich auch eine kleine aber feine Auswahl an Süßem und Herzhaftem befindet. Ich muss zugeben, dass ich bisher irgendwie immer nur Kaffee getrunken habe und mir eigentlich jedes Mal denke, nächstes Mal, nächstes Mal probiere ich auch mal was von dem Essen aber irgendwie hat es bisher doch noch nicht gepasst.


Die Baristas sind alle ausgesprochen nett und teilen ihr umfassendes Wissen über den angebotenen Kaffee sehr gerne. Ich bestelle eigentlich immer einen Café Latte. Für den wird der House Espresso African Queen verwendet, der mit seinem etwas kräftigeren Aroma perfekt zur Milch samt Schaum passt und nicht unter geht, sondern voll und nicht zu herb schmeckt. Den Kaffee gibt es zum dort trinken oder zum Mitnehmen, aktuell mit einer nett mit Eisblumen bedruckten Winteredition.
 
Da Impala auch selber Kaffee röstet, gibt es diesen in einer ordentlich Auswahl zum Mitnehmen für zu Hause. Dank der individuellen Beratung findet man schnell die ideale Sorte.

Das Publikum ist typisch für die Gegend und viele der Gäste genießen bei einem Kaffee die Lektüre der aktuellen Zeitungen, weshalb es meist eher ruhig zu geht. Daher für mich ein idealer Ort, um in Ruhe einen Kaffee zu trinken und die Seele baumeln zu lassen.

Preislich würde ich Impala im oberen Mittelsegment anordnen, es geht in Berlin billiger aber auch noch wesentlich teurer. Geschmacklich ist der Kaffee aber für mich mit ganz vorne dabei und wenn ich in der Nähe bin komme ich eigentlich nicht an einem Café Latte vorbei.

Keine Kommentare: