Samstag, 11. Juni 2011

HTC Tattoo vs. Samsung Galaxy S II - Erste Schritte

Dank trnd darf ich für die nächsten 6 Wochen mein zufriedenstellendes HTC Tattoo gegen das Samsung Galaxy SII eintauschen und ausprobieren, lang lebe das virale Marketing!

Bereits beim Auspacken fällt auf, das Samsung ist rund ein Drittel größer und besteht im Gegensatz zum HTC so gut wie nur aus Display. Wo beim Tatoo noch insgesamt 5 Knöpfe bedient werden wollen plus Laut/Leise und An und Aus so ist es beim Samsung nur noch ein Knopf plus 2 Touchfunktionen links und rechts von diesem.

Das HTC Tattoo ist eine Art verläßliches Urgestein der Smartphones, liegt bequem in der Hand und kann mit eben dieser gut bedient werden. Es ist dabei knapp doppelt so dick wie das Galaxy SII und wiegt genauso viel. Letzteres liegt aber ebenso gut in der Hand und kann trotz der Größe gut mit einer Hand alleine bedient werden.

Beim Samsung sind das Einsetzen der Sim-Karte und des Akkus dank der leicht zu lösenden hinteren Abdeckung kinderleicht einzusetzen. Dies ist beim Tattoo leider nur bedingt der Fall, da sich das Hinterteil nicht immer gut abziehen läßt, je älter das Gerät umso schwerer wird dies.

Einschalten tut man beide Geräte mittels einer kleinen Taste, kann man danach beim Tattoo in Ruhe Kaffee trinken gehen, bis dieses sich hochgefahren hat, so überzeugt das Galaxy durch schnelle Präsenz.

Das Einrichten der Funktionen und Synchronisieren mit diversen Konten ist bei beiden Geräten kein Problem und ist auch ohne Lesen der Bedienungsanleitung möglich, gleiches gilt für die Verbindung mit einem WLAN Netz.

Beide Handys funktionieren mit dem Android-Betriebssystem und es ist keine große Umstellung von einem auf das andere nötig, da man sie intuitiv bedienen kann.

Krasser fällt dabei schon die Ladezeit und Geschwindigkeit der Geräte auf. Das Tattoo ist nichts für Eilige, das Galaxy dagegen schon, Touchscreen und Handy reagieren präzise und schnell, ein Umstand den das Tattoo nicht immer erfüllen kann. Gerade beim Eingeben von Texten bekommt man hier oft einen Knoten in die Finger, trotz T9 Texterkennnung.

Die Auflösung des Displays ist beim Tattoo eher deutlich feinkörnig, das Galaxy glänzt dagegen mit einem hochauflösenden Anzeigefläche, die durchaus begeistern kann, besonders bei Fotos oder Videos regelrecht brillant wirkt.

Die vorhandenen Klingeltöne sind bei beiden Handys nicht besonders, ich frage mich immer, wer diese kreiert und für gut befindet. Ansonsten ist der Sound beim Tattoo ok aber natürlich beim Galaxy mit der neueren Technik deutlich besser.

Die Kamera des älteren HTC Handys ist mäßig, die Bilder verwackeln leicht, werden bei Sonnenlicht nur wirklich gut und überzeugen mich auch nach zwei Jahren Nutzung eher immer weniger. Das Samsung Handy bietet neben einer wirklich sehr hochauflösenden Kamera ein Fotolicht, das auch beim Videodreh eingesetzt werden kann. Die gemachten Bilder sehen auch bei Vergrößerung auf dem PC wesentlich akzeptabler aus als die des Tattoos.

Die Sprachqualität ist bei beiden Handys gut, allerdings kann man selber den Gesprächspartner auf dem Samsung Handy deutlich klarer und besser hören.

Das waren nun die ersten Eindrücke, mal gucken, wie sich das Samsung Galaxy SII im Alltagseinsatz bewährt. Ich bin gespannt, ob es mich überzeugen kann!

Keine Kommentare: