Sonntag, 10. Mai 2009

Schlafen hinter dem Deich



Mitte April verbrachten wir ein sehr angenehmes Wochenende in diesem Hotel und bis auf Kleinigkeiten stimmte alles. Vor allem die Lage direkt hinter dem Deich ist tolle, aber auch die großen sauberen Appartements an sich und das vielfältige tolle Frühstück sind gute Gründe, um dieses Hotel auch ein weiteres Mal zu besuchen!

ZIMMER
Die Zimmer sind in diesem Apart-Hotel durchweg Appartements in verschiedenen Größen. Wir bekamen ein Appartement im ersten Stock des Haupthauses mit Blick zum Kurhaus und der Ostsee zugewiesen. Überrascht waren wir im ersten Moment von der Größe, hier hat man wirklich ganz viel Raum. Hinter der Tür betraten wir das mit Sitzecke und Schreibtisch ausgestattete Wohnzimmer, von dem auch der große Balkon abging. Linker Hand befand sich die Küche mit Essecke und durch eine weitere Tür gelangt man in einen kleinen Flur mit Kleiderschrank, von dem aus es ins Duschbad sowie ins kleine Schlafzimmer abging. Überzeugend waren die unzähligen Stauraummöglichkeiten, endlich mal genug Schrankraum! Vom Design her war alles maritim angehaucht, mit hellem Holz und blau-weiß gestreiften Wohnzimmerschränken, die an Leuchttürme erinnert. Auch die Bilder an der Wand unterstrichen diesen Eindruck und bis auf die Nüchternheit, die ja den meisten Kettenhotels zu Eigen ist, empfanden wir das Design als angenehm. Absolut überzeugend war die Sauberkeit der Räumlichkeiten, egal ob im Bad oder in den anderen Zimmer, es war alles tadellos gereinigt worden und auch gut in Schuss. Das Ehebett war etwas zu weich, trotzdem schliefen wir beide Nächte sehr gut. Einziges Manko war die vor allem nachts etwas zu laute Lüftungsanlage, dafür hat man aber im Sommer auch eine Klimaanlage zur Verfügung. Das Sofa im Wohnzimmer kann auch als Bett genutzt werden, so dass bis zu vier Leute in einem Appartement schlafen können.
Den Zimmerservice haben wir nicht wahrgenommen.

ALLGEMEINE HOTELEINRICHTUNGEN
Wir kamen freitagabends an und wurden von einer sehr netten und kompetenten Crew an der Rezeption eingecheckt und eingewiesen. Alles ging schnell von statten und unsere Fragen wurden alle höflich beantwortet.
Die Rezeption befindet sich in der Mitte des dreiteiligen Hotelgebäudes und ist dank Beleuchtung gut auszumachen. Das Gebäude imitiert auf modernem Wege die Bäderarchitektur und bei Tage erstahl es modern in weiß. Im Erdgeschoss befinden sich zum Teil auch Geschäfte wie z.B. ein Jack-Wolveskin-Store.
Alle öffentlich zugänglichen Bereiche waren sehr sauber und ordentlich, komisch war nur der Geruch in den Fluren, der ein wenig an Krankenhaus erinnerte. Ansonsten war es sehr hell und freundlich gestaltet.
Wenn man im Aparthotel zu gast ist, kann man viele Dinge des Strandhotels (Wellnessbereich, Außenpool etc.) mitnutzen, dafür fehlte uns aber die Zeit und wir konnten nichts wahrnehmen.
Außer unserer großen Gruppe waren trotz des noch kühlen Wetters viele weitere Gäste in dem Hotel, es wird wohl auch Pauschal über z.B. Big Extra angeboten. Alle waren bunt gemischt, von jung bis alt, mit und ohne Kinder jeden Alters, aber durchaus angenehm und freundlich.
Der Erholungswert war trotz des kurzen Aufenthaltes und der stressigen Feierlichkeiten, bei denen wir zu Gast waren, sehr hoch, womit wir nicht unbedingt gerechnet hätten.
Einziges Manko war, das man die Zimmer am Sonntag bis 10 Uhr geräumt haben musste und es keine Möglichkeit des Late-Check-Outs gab, welches wir sehr gerne wahrgenommen hätten. Dafür konnte man sein Gepäck an der Rezeption lagern. Die Putzdamen schmissen uns aber bereits um 8 Uhr durch Klingeln an unserer Tür aus dem bett, so was finde ich unnötig und ist mir bisher noch in keinem anderen Hotel passiert. Sie klingelten um zu sehen, ob wir schon ausgecheckt hätten, am Sonntag um 8 Uhr!!!!! Das Putzteam macht tolle Arbeit, aber so was fällt dann doch negativ auf, die Damen scheinen von einer externen Firma zu kommen und über keine Check-Out Listen zu verfügen.

ESSEN UND TRINKEN
Wir haben von dem gastronomischen Angebot des Hotels nur das Frühstücksbuffet wahrgenommen, was in unserem Übernachtungspreis inkludiert war. Dieses wird im Hotelrestaurant serviert. Das Ambiente ist wirklich nett und dank einer geschickten Raumaufteilung merkt man erst nach einiger zeit, wie groß der Sitzbereich ist, was ich als sehr angenehm empfand, da keine Kantinenstimmung aufkam. Eine tolle Idee ist auch das Esszimmer für Eltern, wo jede menge Spielzeug auf die Kinder wartet.
Das Frühstücksbuffet war sehr vielfältig und überzeugte besonders durch frische Qualität. Besonders erwähnenswert der köstliche knusprige Speck, daran könnten sich viele Hotels ein Beispiel nehmen. Ansonsten gab es diverse frische Brote, Brötchen, hausgebackenes süßes Gebäck wie Rosinenschnecken und Croissants etc., dazu diverse Aufschnitte, Obst, Marmeladen, Müsli, Tee, Säfte, diverse Kaffeesorten, Eier, Würstchen und vieles mehr.
Dazu wurde man von einem sich im Hintergrund haltenden aber sehr freundlichen und effizienten Service bedient.
Später befindet sich dann in den Räumlichkeiten das italienisch angehauchte Hotelrestaurant, das auch einen Take-Away Service anbietet. Die Hotelbar befinde sich im benachbarten Steigenberger Strandhotel.

LAGE
Das Hotel befindet sich direkt mitten im Zentrum von Zingst, unweit der Seebrücke und der Fußgängerzone, alles ist bequem zu Fuß zu erreichen. Nachteil ist dabei die Parkplatzsituation, diese wird vom Hotel mit seiner recht kleinen Tiefgarage gelöst, in dem man in der zweiten reihe parken darf und dann einfach seinen Autoschlüssel an der Rezeption abgibt. Etwas dreist empfanden wir es aber, dass auch dafür 11 Euro am tag berechnet werden. Trotz der zentralen Lage ist es nachts absolut ruhig.
In direkter Umgebung sind zahlreiche Geschäfte und gastronomische Betriebe, von Cafés über Bars bis hin zu Restaurants, alles kann man in kürzester zeit erreichen.
Bis zum Strand sind es 200 m und das Kurzentrum liegt direkt vor der Haustür, zentraler geht es in Zingst also eigentlich nicht.
Der breite Strand selber erscheint einem endlos, denn egal ob links oder rechts der Seebrücke, der feinsandige helle Sand reicht soweit das Auge sehen kann. Und das Ostseewasser ist ganz klar und sauber, wunderbar! In der Hochsaison gibt es auch die Möglichkeit, sich Strandkörbe zu mieten und direkt am Strand gibt es einen Imbiss sowie Toiletten.

Alles in allem ein tolles Aparthotel, das uns überzeugt hat und wenn wir können, werden wir sicherlich noch mal hierherkommen und dann für länger als nur ein Wochenende und vor allem im Sommer, wenn man auch Strand und Ostsee voll nutzen kann, denn dafür liegt das Hotel einfach ideal!

Insgesamt 5 von 5 Sternen und eine Weiterempfehlung an alle, die ein schönes Strandhotel an der Ostsee suchen und gerne etwas mehr Platz zum Wohnen haben! Zitat von Freunden: Wow, das Apartment ist größer als unsere Wohnung!

Keine Kommentare: