Mittwoch, 14. Januar 2009

Gelbe Engel

Ja, mein Auto ist alt, für heutige Verhältnisse fast schon steinalt, trotzdem hat es mich bisher noch nie im Stich gelassen, bis gestern, mitten auf der Landsberger Allee. Früh gab es schon komische Geräusche und auf dem Heimweg von der Arbeit wollte ich direkt zur Werkstatt. Fast hätte ich es geschafft, doch gut einen Kilometer entfernt gab der Kleine unter stotternden Geräuschen einfach aus. Mist, Panik macht sich breit, was nun? Erstmal Warnblinker an, sofort hörte das hektische Gehupe hinter mir auf. Dann die beste Idee, bin ich nicht Mitglied im ADAC? Alles klar, also schaue ich doch mal, ob ich nicht irgendwo die Nummer dazu habe. Plötzlich geht der Motor noch einmal an, ich rase die Landsberger hinunter, keine Möglichkeit zum Parken, doch da, schnell rechts ab, die Geräusche werden immer komischer, geparkt, Motor aus und jetzt in Ruhe den ADAC angerufen. Netter Mann am anderen Ende der Leitung, er beschließt mir keinen Pannenhelfer, sondern direkt den Abschlepponkel zu schicken, Wartezeit 2 g, schön, bei minus 9 Grad, frische Aussichten. Zum Glück ergab es sich doch, kurz in die heimische Wohnung zum Aufwärmen zu kommen und nach genau 2 h treffen wir uns mit dem Fahrer, der schnell und unkompliziert geholfen und uns sogar noch in eine wirklich tolle Werkstatt gebracht hat. Trotzdem möchte ich NIE WIEDER auf einer der Hauptverkehrsstraßen Berlins hilflos liegen bleiben und bösen Blicken von genervten Fußgängern und agressiven Autofahrern ausgeliefert sein. Aber ein Hoch auf den ADAC, hätte nie gedacht, das ich mich mal so über einen gelben Abschlepplaster freuen würde!

Keine Kommentare: