Sonntag, 16. November 2008

Malle im November - Ein Rückblick


So, nun liegt sie hinter uns, eine Woche Mallorca in der Nebensaison, gebucht per Lastminute bei L´Tur, gut und schlecht, warm und kalt, naß und trocken. Das Hotel HM Gran Fiesta, ein bisschen wie Jeckyl und Hyde, das erste Zimmer katastrophal, dreckig und kalt, nach einer Nacht upgrade ins Superiorzimmer, klares schlichtes Design, neu und modern, traumhafter Meerblick. Essen im Hotel und in der Umgebung gut bis mäßig, solide und sättigend aber nichts besonderes. Das Personal im Hotel unmotiviert, gleichgültig und nicht am Gast interessiert.
Die Insel selber schön, reizvoll, mit entdeckbaren Ecken, pitoresken Buchten, freundlichen Menschen und einer verwinkelten Hauptstadt.
AirBerlin beim Hinflug wie immer mit einer Stunde Verspätung und beim Rückflug unglaublicher Weise mit einer 10 Minuten zu frühen Landung in Tegel. Sixt überzeugte durch freundlichen und unkomplizierten Service und ein nettes Upgrade.
Platja de Paloma überzeugte nicht wirklich, zwar ein traumhafter Strand mit herrlichem Wasser und einer tollen Promenade, dafür aber auch ein deutsches Ghetto mit Rentern, die dort überwintern, echten deutschen Asozialen und jeder Menge grottenhäßlichen Hotelbauten, nicht schön, sozusagen.
Aber trotzdem war es schön, bei 22 Grad mit Meerblick auf dem Balkon in der Sonne zu lesen, der Brandung beim Einschlafen zu lauschen und sich Treiben zu lassen, Urlaub eben!
Heute dann der erste Tag wieder in der Hauptstadt, kalt und windig, gegen Abend passend novembergrau, danke, wir sind wieder zurück und mir ist jetzt schon kalt!

Kommentare:

Franziska M hat gesagt…

schöööönes foto!

Saphena hat gesagt…

Dankeschön :)