Montag, 20. Oktober 2008

Französisch für Anfänger

Eigentlich wollten wir ein spätes Frühstück zu uns nehmen, als wir aber das Duckwitz betraten, da schlug uns ein einfach nur köstlicher Geruch entgegen. Diesem duftigen Lufthauch konnte man einfach nicht verstehen. Zwar studierten wir zuerst ausgiebig die Karte auf den Tafeln im Gastraum, fragten aber dann am Tresen ganz schnell, woher der Wohlgeruch käme. Die freundliche Antwort war: „Das ist der Mittagstisch“. Okay, nun mussten wir uns nur noch zwischen dem Zitronenhuhn oder dem Gemüseauflauf entscheiden, wir beiden nahmen das Gemüse und eine Apfelschorle, die mit inbegriffen war. Schwupps waren die Getränke da und nur wenig später auch schon das Essen. Köstlich duftender Auflauf mit Zucchini, Tomaten, jeder Menge Kräutern und mit Mozzarella überbacken. Das ganze sah zuerst recht klein aus, entpuppte sich beim Verzehren aber als absoluter köstlicher Sattmacher. Am Nachbartisch gab es das Zitronenhuhn, was auch sehr lecker aussah und roch.
Der Laden selber ist sehr gemütlich, wirkt wie ein kleines französisches Gartenrestaurant, in dem man auch an kalten Tagen das Gefühl hat, draußen zu sitzen, zeitloses Ambiente. Außer der Gastronomie bietet der Laden auch französische Lebensmittel und Spezialitäten wie Gewürze, Limonaden, Honig und Marmeladen. Alles ist irgendwie schön angerichtet und bleibt der Atmosphäre und Einrichtung treu.
Das Publikum ist bunt gemischt, von Müttern mit Kindern, über Geschäftsleute bis hin zu Dir und mir, alle genießen das gute Essen in einem schönen Ambiente.
Der Service ist überaus offen und freundlich, arbeite dazu schnell und effizient und gibt jedem Gast das Gefühl, willkommen zu sein.
Einziger Nachteil ist die Größe des Duckwitz, hier bekommt man nicht immer einen Platz, aber wenn es größer wäre, würde es auch viel von seinem ganz besonderen Charme verlieren, daher gut so, dass es klein und kuschelig statt groß und ungemütlich ist!

Keine Kommentare: