Dienstag, 26. August 2008

Motivation und andere Hindernisse

Es gibt so Tage...Tage, an denen alles schlecht ist und nichts klappt...an diesen Tagen sehnt man sich nach etwas, was einen motivieren könnte, zum Weitermachen bringen könnte, einen Sinn geben würde. Man wartet und wartet, doch meist vergebens, denn Motivation ist etwas seltenes, erst recht, wenn es einem verloren gegangen zu sein scheint. Dann wird Motivation nicht zu etwas Positivem sondern eher schon zu einem fast unüberbrückbaren Hindernis, eine nahezu unüberwindliche Mauer, die einen umzingelt und am fröhlichen Weitermachen hindert. Berlin als Stadt kann dann gut tun oder einen im Winter erst recht hinunterziehen und demotivieren, je nachdem, wie warm oder kalt es ist und ob die Sonne scheint oder alles noch grauer wirkt, als man eh schon selber in Gedanken ist. Wenn aber so wie derzeit noch die Sonne an einem strahlend blauen Himmer steht, dann kann es ihr tatsächlich gelingen, die Mauer zu überschreiten und Licht in die Dunkelheit zu bringen, damit die Motivation wieder zu einem zurück findet. Erst spührt man das Licht, dann die Wärme und schlußendlich blickt man lächelnd auf den zurückbleibenden Trümmerhaufen und sagt sich, na, ja, es wird schon...und wenn nicht heute...dann vielleicht wenigstens wieder morgen!

Kommentare:

Micha hat gesagt…

Dazu passend:
Element of Crime - Romantik

V.a. "Alle 4 Minuten" !!!

Saphena hat gesagt…

ja, stimmt, da hast Du recht, dass paßt perfekt!