Samstag, 28. Juni 2008

Nix ist mehr, wie es einmal war

Dass die Oranienburger Straße heutzutage mehr ein Ort der Touristenabzocke als des Coolseins ist, war klar, auch schon vor gestern abend, aber wie verkommen diese ehemals wunderbare Weggehmeile wirklich ist, hat erschreckt. Flatratesaufen und F****n scheinen dort zu dominieren, wo man einst gepflegt Essen und Trinken konnte, eilige Geschäftleute und schäbig wirkende Touristen suchen die schnelle Nummer und peinlichstes Jungvolk rennt im Suff prollig pöbelnd den Gehweg entlang.
Und vermutlich steht immer noch in jedem Reiseführer über Berlin auf der ganzen Welt, dass die Oranienburger Straße ein "Geheimtipp zum Weggehen" ist. Dieses eine Mal sollte man den Geheimtipp dann wortwörtlich nehmen und weg gehen, weg von der Oranienburger Straße in Berlins Mitte, weg, soweit man kann!

Keine Kommentare: